In dieser Phase ist die volle Eingliederung in das Leben der Gemeinschaft gegeben. Ziel ist es deshalb, die Befähigung der Nonne mit zeitlicher Profess zu überprüfen, damit sie zu einem Gleichgewicht zwischen den verschiedenen Dimensionen des kontemplativen monastischen Lebens findet (Gebet, Arbeit, mitschwesterliche Beziehungen, Studium ...) und es ihr gelingt, eine eigene, persönliche Synthese des Charismas zu erreichen und es in den verschiedenen Situationen des täglichen Lebens Gestalt gewinnen zu lassen.